Inge Koch

Inge Koch, Künstlerin, Grafikerin, Skeptikerin - dazu ein Blick dazu nach Kalifornien    http://hpd.de/node/16150             

Grafikerin mit vorangegangener Ausbidung (4 Semester) an der Hamburger Modeschule als Kostümbildnerin und sich daran anschließenden Engagements von 1958 bis 1991 an Theatern.

Fotografie©evelinFrerk.2013

 

2012-11:

Hoaxilla im Gespäch mit Inge Koch mit mehr als 30 Punkten u.a.  ... unseriöse Wunderheiler, Einstellung zum Glauben. Rolle der Fantasie 

 

 

Vita

1983 - 2004 konventionelle Radiertechniken bei Uwe Lempelius, Flensburg,

                    bei Inger Winter, (VHS Norden) und in der Malschule der Hamburger Kunsthalle.

2003    das Erlernen neuer Techniken im Atelier des Hamburger Künstlers: Intaglio-Type von Sven Wohlgemuth,

2005     „Pentiment-Kursus“, Zeichnen bei Jan Köchermann.

2005     Mitglied bei der GEDOK, Hamburg, Sparte bildende Kunst.

2008     2. Kunstpreis Mohr-Villa Freimann, München, "Feme, Feuer, Fanatismus"

             Meine Radierungen drucke ich im Atelier von Sven Wohlgemuth www.intaglio-type.de

 

Gemeinschaftsausstellungen (Auswahl)

2004    „Naturbilder“, Radiergruppe der Malklasse der Hamburger Kunsthalle, Praxis Schaaf

2006    Gemeinschaftsausstellung der Neumitglieder der GEDOK 

             „Nushu“ Gemeinschaftsausstellung der GEDOK, Hamburg-Altona 

 

                   

      

2007   „Hansabunt“, Kulturfest auf dem Hansaplatz: „ Bilderverbrennung“                  

            „scharf“ GEDOK Hannover, Neues Rathaus, 6 Radierungen „IRENA“ und Buch

2008    „scharf“ GEDOK Niedersachsen, Schloss Wolfenbüttel, 6 Radierungen „IRENA“ und Buch                              

            „scharf“ GEDOK Niedersachsen, Altes Zollhaus, Bahnhofsring 4, Leer, 6 Radierungen „IRENA“ und Buch

            "Feme, Feuer, Fanatismus", Mohr-Villa Freimann e.V., München, Beteiligung 6 Radierungen "IRENA"      
            "Wetter", GEDOK-Hamburg, Koppel 66, Hamburg, Beteiligung: Radierungen und plastisches Objekt               
            "Liebe, Leben, Landschaft" GEDOK-Hamburg mit Gästen aus China, Kulturforum Altona, Hamburg  

2009    "13 WEGE", 13 Künstler zeigen experimentelle Druckgrafik, Galerie xpon-art  im KuBaSta, Hamburg

            "MEDEA", GEDOK-Hamburg, Koppel 66, Hamburg   

2010     NON-TOXIC SMALL PRINT EXHIBITION 2010, GALLERY r, Rochester Institute of Technology, NY

             MUSIK SEHEN, GEDOK, Koppel 66, Hamburg 

             "Kottwitzkeller", Kottwitzstraße, Hamburg                                

             "FFF - Oktoberfest", Mohr-Villa, München                                                    

2011     Märchen, Kottwitzkeller, Kottwitzstraße, Hamburg

             UNBESCHREIBLICH WEIBLICH, die GEDOK Hamburg zu Gast in Berlin, "DAS VERBORGENE MUSEUM",

                                                                                      

Einzelausstellungen (Auswahl)

2004    „Figurinen und Radierungen“, Witthüs, Hamburg-Blankenese

2005    „Radierungen“, VAF Hamburg-Bahrenfeld

2006    „ Neue Radierungen“, Rathauspassage Hamburg

            „Natur- und Fantasiebilder“, Radierungen, NABU Hamburg

            „Radierungen“, Kulturhaus Eppendorf, Hamburg    

2007    „Radierungen“, Zinnschmelze, Maurienstraße 19, Hamburg         

2008    "Zwischenreich" GEDOK, Koppel 66, Hamburg

            "Sport und Spiel", Radierungen und Collagen, VAF e. V., Hamburg-Bahrenfeld                  

            "Codes und andere Rätsel", CoKolado Florado, Güntzelstr. 25, Berlin – Wilmersdorf

2009    "IRENA" Radierungen und ein Buch, Versöhnungskirche Gedenkstätte Konzentrationslager Dachau b.München

    

       

        

 

       

     

2011    ZWISCHENREICHE farbige Triptychen, Radierungen von Inge Koch, Kulturhaus Eppendorf, Hamburg