Prof. Dr. Christoph Antweiler

Prof. Dr. Christoph Antweiler, Ethnologe, Beirat Giordano Bruno Stiftung

Der Ethnologe Christoph Antweiler wurde 1956 in Köln geboren. Er studierte Geologie-Paläontologie in Köln. 1987 promovierte er im Fach Völkerkunde mit einer Dissertation über Kulturrevolution. Von 1988 bis 1991 war Antweiler zunächst als wissenschaftliche Hilfskraft und später als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Völkerkunde in Köln. Von 1991 bis 1992 betrieb er Feldforschung in Makassar auf der indonesischen Insel Sulawesi. 1993 wurde er Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Entwicklungsethnologie e.V. 1996 wurde er Professor für Ethnologie an der Universität Trier. Seit 2008 ist er Leiter der Abteilung für Südostasienwissenschaft am Institut für Orient- und Asienwissenschaften der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Veröffentlichungen (Auswahl):

Monographien:

Mensch und Weltkultur. Für einen realistischen Kosmopolitismus im Zeitalter der Globalisierung, 2011
Heimat Mensch: Was uns alle verbindet, 2009
Ethnologie. Ein Führer zu populären Medien, 2005
Herausgeberschaften Bücher:

Handbook of Evolution. Vol. 1: The Evolution of Cultures and Societies. Antweiler, Christoph (und Franz M. Wuketits, eds.), 2004
Entwicklungsethnologie: Kritische Bilanz und Perspektiven. Antweiler, Christoph & Michael Schönhuth (Gast-Hrsg.). Entwicklungsethnologie 7(1) Themenheft II, 1998
Ethnologische Beiträge zur Entwicklungspolitik. Antweiler, Christoph u.a. (Hrsg.). Bonn: Politischer Arbeitskreis Schulen (Beiträge zur Kulturkunde, Band 7), 1997
Entwicklungsethnologie: Kritische Bilanz und Perspektiven. Antweiler, Christoph & Michael Schönhuth (Gast-Hrsg.). Entwicklungsethnologie 6(2) Themenheft I., 1997
Social Reproduction, Cultural Selection, and the Evolution of Social Evolution. Antweiler, Christoph & Richard Newbold Adams (eds.), 1990
Website:

http://www.uni-bonn.de/~antweile/index.html