Andreas Altmann

|

Wissenswertes

Andreas Altmann                Fotografie© Nathalie Bauer (1) Fotografie©evelinFrerk 

2013-10-08:
Ein Ausschnitt zum Thema Mauern und Grenzen  aus dem noch unveröffentlichten Buch von Andreas Altmann "Verdammts Land Eine Reise durch Palästina" (Piper März 2014): 
 
2013-10-08, 19.15-20. 00
Radio-Sendung im Deutschlandfunk über Andreas Altmann und seine Leser 
Feature von Rosvita Krausz
 
Pressetext zur Sendung: „Sie sprechen mir aus der Seele“
 
Der Elternankläger Andreas Altmann als Katalysator
für den 8. Oktober 2013 19.15-20.00
„Hallo Andreas, ich empfinde Dich als Bruder. Genau das Milieu, die
Scheinheiligkeit, der blutig metallische Geschmack der Misshandlungen. Ich
danke Dir für Deinen Mut.“ – „.Sehr geehrter Herr Altmann, ich bin 66 und
ähnlich wie Sie aufgewachsen. Bei meinem ersten Selbstmordversuch kam ich
noch ins Krankenhaus. Das Buch zu lesen war eine Befreiung.“
Der Autor des Bestsellers "Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben
meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend"  wird überschüttet von
Lesermails. Die meisten Schreiber sind selber Opfer von Gewalt. Sie
bewundern Altmann für den Mut, den sie nicht gehabt haben. Endlich einer,
der sich erhebt und verbal zum Angriff übergeht.  Viele hat das Buch
ermuntert, sich den eigenen Traumata zu stellen und die „kommunikative
Beschweigsamkeit“  in der eigenen Familie aufzubrechen.

...

Vita - Andras Altmann  - mit freundlcher Genehmigung der Giordano Bruno Stiftung

Andreas Altmann trampte nach dem Abitur (1970) zunächst ein Jahr lang durch Europa, studierte anschließend Psychologie und Jura und arbeitete in den verschiedensten Berufen, u.a. als Gärtner, Straßenbauarbeiter, Taxifahrer, Anlageberater, Nachtportier und Dressman. Von 1971 bis 1974 studierte er Schauspiel am Mozarteum Salzburg und war in den darauffolgenden Jahren am Bayerischen Staatsschauspiel in München und am Schauspielhaus in Wien unter Vertrag.
Nach einem längeren Aufenthalt in einem indischen Ashram und einem buddhistischen Zenkloster in Kioto reiste er durch die USA, Asien, Afrika und Südamerika und entdeckte seine wahre Berufung: das Schreiben. Nach einem Studium an der New York University kehrte er nach Deutschland zurück und schrieb erste Reportagen für GEO, MERIAN, STERN, FOCUS, den PLAYBOY sowie die Magazine der ZEIT, FAZ und SZ. Seit 1996 schreibt er Bücher. Andreas Altmann wurde mehrfach ausgezeichnet und gehört heute zu den renommiertesten Reisebuchautoren weltweit. Er lebt in Paris.
Buchveröffentlichungen:
Weit weg vom Rest der Welt, 1996, Neuauflage 2005
Im Land der Freien, 1999, Nachdruck 2010
Im Herz das Feuer, 2001, Neuauflage 2012
Einmal rundherum – Geschichte einer Weltreise, 2002
Unterwegs in Afrika. Texte von Andreas Altmann und Michael Martin (Fotograf), 2002
Notbremse nicht zu früh ziehen! – Mit dem Zug durch Indien, 2003
Getrieben – Stories aus der weiten wilden Welt, 2005
34 Tage, 33 Nächte – Von Paris nach Berlin zu Fuß und ohne Geld, 2004
Der Preis der Leichtigkeit – Eine Reise durch Thailand, Kambodscha und Vietnam, 2006
Reise durch einen einsamen Kontinent – Unterwegs in Kolumbien, Ecuador, Peru, 2007
Im Land der Regenbogenschlange – Unterwegs in Australien, 2008
Bolivien und Chile, 2009
Sucht nach Leben – Geschichten von unterwegs, 2009
Triffst du Buddha, töte ihn! Ein Selbstversuch, 2010
Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend, 2011
Gebrauchsanweisung für die Welt, 2012

Preise und Auszeichnungen:
Egon Erwin Kisch-Preis
Auszeichnung durch die Deutsche Aids-Stiftung
Weltentdecker-Preis
Seume-Literatur-Preis
Reisebuch-Preis

Website:
www.andreas-altmann.com
Berlin/Oberwesel, 2013-09-28 eF.

druckenweiterempfehlen

© 2008 - 2018 Who-is-HU | Alle Fotos © Evelin Frerk