Prof. Gerh. Wimberger ∆'16

|

Wissenswertes

Wimberger, Gerhard     * 1923 ∆ 2016       Fotografie©evelinFrerk.

Prof. Gerhard Wimberger, Komponist/Dirigent, Beirat der Giordano Bruno Stiftung

2013-08-30:

Die  "Passion Giordano Bruno" wird 2013 (31.8. und 1.9.) im Rahmen der Salzburger Festspiele uraufgeführt. Gerhard Wimberger hat die Passion geschrieben für Bassbariton, Sprecher, gemischten Chor und Orchester. Die Urauffführung ist unter der Leitung von Hans Graf- Es wirken mit:  Roman Trekel, Peter Simonischek, der Salzburger Bachchor und das Mozarteum Orchester. 

...

Wimberger wurde am 30. August 1923 in Wien geboren. Am Mozarteum in Salzburg absolvierte er ein Kompositionsstudium bei Cesar Bresgen und Johann Nepomuk David sowie ein Dirigierstudium bei Clemens Krauss und Bernhard Paumgartner. 1947/48 war er Korrepetitor an der Wiener Volksoper und von 1948-1951 Kapellmeister am Salzburger Landestheater. Von 1953-1981 war er Leiter der Dirigentenklasse, von 1969-1991 ordentlicher Hochschulprofessor am Mozarteum. Als Mitglied des Direktoriums der Salzburger Festspiele (1971-1991) arbeitete er u.a. eng mit Herbert von Karajan zusammen. Wimberger war als Dirigent im In- und Ausland tätig. Neben seinen zahlreichen Kompositionen verfasste er zahlreiche Schriften, Aufsätze und Reden.

Musikwerke

Sechs abendfüllende Opern (u.a. "Dame Kobold", "Fürst von Salzburg"), 2 Ballette, Uraufführungen der Bühnenwerke u.a. bei den Schwetzinger Festspielen, in Frankfurt am Main, Mannheim, Wiesbaden, München, Salzburg.
Zahlreiche Orchester-, Chor- und Kammermusikwerke, Aufführungen und Rundfunksendungen in vielen Ländern durch namhafte Orchester und Rundfunksendungen (u.a. Wiener Philharmoniker, Berliner Philharmoniker) unter bekannten Dirigenten (u.a. Herbert von Karajan) und mit hochrangigen Solisten und Ensembles.
Bühnen-, Hörspiel-, Film- und Fernsehmusiken, 20 Auftragswerke u.a. für die Schwetzinger Festspiele, Frankfurter Oper, Donaueschinger Musiktage, "Woche der leichten Musik" Stuttgart, Deutsche Welle Köln, für RIAS Berlin, Radio della Svizzera Italiana, für den ORF.
Auf CD erschienen (Auswahl):

Gerhard Wimberger: Plays - Im Namen der Liebe - Zweites Klavierkonzert: ORF/Edition Zeitton. Ausführende u.a. Berliner Philharmoniker, Herbert von Karajan (Dirigent)
Gerhard Wimberger: Memento Vivere - Nachtmusik, Trauermusik, Finalmusik: Classic amadeo: Österreichische Musik der Gegenwart. Ausführende u.a. Wiener Philharmoniker, Peter Schneider (Dirigent), ORF-Symphonieorchester, ORF-Chor, Leif Segerstam (Dirigent), Siegmund Niemsgern (Bariton), Gerd Westphal (Sprecher)
Bücher

Gerhard Wimberger: ... nicht nur Musik. Musikerleben - Festspieljahre - Begegnungen - Gedanken. Otto Müller Verlagsges. 2001
Gerhard Wimberger: Kreuzweg. Quellen des Christentums. Edition Va Bene 1999.
Harald Goertz: Gerhard Wimberger. Österreichische Bundesvelag 1991.

© 2008 - 2017 Who-is-HU | Alle Fotos © Evelin Frerk