Hellge Haufe

|

Wissenswertes

Hellge Haufe, Dipl.-Betriebswirt      Fotografie©evelinfrerk.
 
2017-03: Hellge Haufe wurde auf der Vorstandswahl in seinem Amt bestätigt.
2016-07:  
Hellge Haufe, 1. Vorstand gbs-Berlin/Evolutionäre Humanisten Berlin Brandenburg stellt 
die neu entstehende  Homepage:http://www.gbs-berlin.de
 
 
 
Themen z. B. 
 
über uns: ....ein Zusammenschluss von Konfessionsfreien, Atheisten, Agnostikern, Freidenkern und anderen Menschen ohne konfessionelle oder reli-giöse Überzeugungen. 2009 als Regionalgruppe der Giordano-Bruno-Stiftung organisiert und seitdem auch ju-ristisch selbstständig, fühlen wir uns der Idee des evolutionären Humanismus  verbunden. In seiner modernen Ausprägung ist dieser Humanismus kritisch-naturalistisch und frei von Dogmen und ewigen Wahrheiten. Ethische Fragen sowie persönliche Moralauffassungen sind anerkanntermaßen einer evolutionären Entwicklung unterworfen, die sich durch Erkenntnisgewinn und die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen letztlich verändern können. In diesem Sinne müssen Auffassungen überprüfbar und als fehlerhaft erkannte Überzeugungen aufgegeben werden, sobald bessere Argumente vorliegen.
Wir sind unabhängig von Religionen, Ideologien sowie parteilichen Institutionen, fördern ein „offenes“ Denken und sehen das Primat im Wissen und nicht im damit unvereinbaren Glauben. Unsere humanistischen Ein-stellungen sind säkular und nicht religiös begründet. Deshalb ist Vielfalt statt Einfalt auch im Vereinsleben er-kennbar.
 
 
 
2016-07:  "eVolutionist" bitte per Mail anfordern bei:  HH <HH@telecolumbus.net>
....................................
 
2015-03-29: Veröffentlicht im 2. Jahrgang, 6. Auflage:  "eVolutionist zum Sonntag" 
 
Im Januar 2014 stellte Hellge Haufe  erstmals ein neues Medium mit dem Ziel vor, den ehbb-Mitglieder selber Raum für eigene Veröffentlichungen zu geben und gleichzeitig sollt damit Mitglieder-Informations-Brief abgelöste werden.
So entstand die erste Ausgabe: Der  "eVolutionist".

In Abstimmung mit den ehbb-Mitgliedern und auch, weil die Verbreitung über diesen Kreis hinausgehen sollte, blieb das Medium statisch. 
Die Grundlage, die Hellge Haufe geschaffen hatte wurde von den Mitgliedern der GBS-Regionalgruppe angenommen. Ein flexibles Team findet sich Themen gebunden zusammen, feste Rubriken sind auch entstanden. Die Mitglieder zu Wort kommen, auch die Gestaltung entwickelt sich und bleibt nicht stehen.
Grundsatz ist nach wie vor die Konzentration auf die Vereinstätigkeit, Veranstaltungen, Vor- und Rückblicke, Termine im Raum  Berlin und Brandenburg. Überregionale Ergänzung sind nicht ausgeschlossen, eine Überschneidung mit anderen Quellen,
z. B. hpd, Blogs werden weitgehend vermieden. 
 

"eVolutionist" wird vom  EHHB vierteljährlich veröffentlicht. Hellge Haufe, der erste Vorsitzende versendet ihn direkt  an die Mitglieder. Ganz persönlich spricht Hellge Haufe die Aktiven des jweiligen Heftes an: "Ich möchte mich in diesem Rahmen  ganz herzlich für die rechtzeitigen Zuarbeiten und die Bereitstellung der Spartenartikel bedanken. Bei der aktuellen Ausgabe (2. Jahrgang, Aufgabe 6)  ging sein Dank an Adriana Schatton, Hubert Eckl und Klaus Rüchel. "

Ich freue mich schon auf die nächsten Beiträge." Hinzugefügt hat Hellge Haufe,

"Die positive Entwicklung unseres “Vereinsblattes” produziert natürlich auch einen höheren Aufwand. Daher möchte ich nachfragen, ob weitere Mitglieder Interesse haben, hier mitzuarbeiten? Die Intensität und zeitliche Beanspruchung für den- oder diejenige hält sich durch die breitere Verteilung wirklich in Grenzen.

Die Mitarbeit könnte auch vielfältig sein. Im Bereich Fotoredaktion, Karikatur (?), selbstverständlich schriftliche Beiträge,
Berlin-Brandenburg Kommentar (siehe S. 12) und Werbung sehe ich gute Möglichkeiten, auch Kreativität einzubringen.
In diesem Sinne wünsche ich Euch ein angenehmes Wochenende und verbleibe wie immer,
mit vielen Grüßen, Hellge Haufe"
                                     .........................................
 
2015-03-12: Neuwahl des Vorstandes bei den  "Evolutionären Humanisten Berlin Brandenburg":
bisheriger und neuer erster  Vorsitzende ist Hellge Haufe.
 
2013-12-08: Hellge Haufe eröffnet im 4. Jahr! die ATHvents-Lesungen des ehbb (Evolutionäre Humanisten Berlin Brandenburg).
FREAK - unter dem Stichwort nahm Philipp Möller das Auditorium mit in den Entstehtungsprozeß seines zweiten Buches, das im Januar 2014 auf dem Ladentisch liegt! ... spielerischer Schlagabtausch eben der Freaks... Am kommenden Sonntg geht es weiter mit Corinna Gekeler und den Sonntag darauf, es ist der 22. 12. wieder um 14:00 mit Udo Pollmer mit "Opium für's Volk"
 
2013-03-28 Gbs Berlin - 3. Vorstandswahl der  Evolutionären Humanisten Berlin Brandenburg. Hellge Haufe wurde zum
zweiten mal  in dem  fünfköpfigen Vorstandgremium bestätigt, erstmals zum 1. Vorstand berufen.

Berlin, 2013-03eF.

© 2008 - 2018 Who-is-HU | Alle Fotos © Evelin Frerk