Jacques Tilly

|

Wissenswertes

 
2013-02-11, Rosenmontag in Düsseldorf mit den Wagen von Jacques Tilly:
" .. verschweigen und vertuschen" . Den Umgang mit Missbrauchsfällen findet man in Düsseldorf offenbar gar nicht lustig. 
und "Och dat noch!"  zum Rücktritt von Schavans als Bundesbildungsministerin.
 
 
Werke in der Galerie:
2011 "Nehmen ist seliger als geben", Plakat-Kampagne, Berlin
2010 "Schwester Candiada", Prügel-Nonne zur Heimkinder-Demonstration Berlin, München
2009 "Haltestelle" für die Buskampagne in Düsseldorf, Köln, Bonn, Frankfurt, Mannheim, Heidelberg, Karlsruhe, Stuttgart, Tübingen, Ulm, Augsburg, München, Regensburg, Erlangen, Reichenbach, Chemnitz, Dresden und Berlin.
 
Jacques Tilly, Bildhauer/Kommunikationsdesigner; Beirat Giordano Bruno Stiftung
 
Tilly wurde 1963 in Düsseldorf geboren. Von 1973 bis 1982 besuchte er dort auch das Comenius-Gymnasium in Düsseldorf. Von 1985 - 1994 studierte er Kommunikationsdesign an der Universität GH Essen. Bereits seit 1983 entwirft und baut er politische Wagen für den Düsseldorfer Rosenmontagszug. Seine provozierenden Wagen lösen regelmäßig heftige Diskussionen aus. Tilly arbeitet außerdem als Illustrator und entwirft als Bildhauer Großplastiken. So schuf er u.a. die überdimensionalen Figuren der Schalker "Jahrhundertmannschaft" zur Einweihung der Schalke Arena in Gelsenkirchen. Tilly kooperiert mit verschiedenen Theatern, Fernsehanstalten, Filmproduktionsfirmen und Künstlern (u.a. Andre Heller).
Für die Giordano-Bruno-Stiftung schuf er aufsehenerregende Plastiken, u.a. den Dinosaurierwagen zum "Weltjugendtag" (2005) oder die "Prügelnonne" zur Demo der ehemaligen Heimkinder (2010). Außerdem steuerte er für die gbs-Art-Collection einige der schönsten und treffendsten Cartoons bei.
 
Weitere Informationen:
Berlin, 2013-02-14
 

© 2008 - 2018 Who-is-HU | Alle Fotos © Evelin Frerk